Mittwoch, 01. Dezember 2021
Notruf: 122

Beiträge aus 2012

23.11.2012 – Wassergebrechen

Am 23.11.2012 wurden wir um 16:17 Uhr mit der Meldung „Wassergebrechen“ auf der Hauptstraße in Frohsdorf alarmiert. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus das bei Arbeiten ein Heizungsrohr angebohrt wurde. Es wurde von uns das Wasser abgestellt und das Leck notdürftig geschlossen, nach getaner Arbeit rückten wir wieder in das Gerätehaus ein.

Eingesetzte Kräfte:
FF Frohsdorf mit dem RLF-2000 und 9 Mann

17.11.2012 – Ausflug zum Weingut Migsich

Weingut Migsich 01Am 17. November 2012 wurde das traditionelle Abschlussessen vom Feuerwehrfest abgehalten. Das besondere heuer war der Besuch bei unserem Weinlieferanten, Weingut Migsich im Burgenland.

Ausflug Migsich 02

 

 

 

Dort angekommen erhielten wir eine Führung durch das Weingut mit einer dokumentierter Weinverkostung im Barriquekeller.

Um 17 Uhr durften wir der Jungweintaufe beiwohnen und ab 18 Uhr konnten wir bei Live-Musik, einem Buffet mit regionalen Schmankerl und der Jungweinverkostung den Abend ausklingen lassen.

Seite zu unserem Weinlieferanten HIER

09.11.2012 - UA Funkübung

UA Funkübung KAtzelsdorfAm Freitag, dem 09.11.2012 wurden wir von unseren Kameraden der FF Katzelsdorf zur Unterabschnitts Funkübung eingeladen. Als Thema wurde dieses Mal eine Personensuche ausgewählt.

Zu Beginn wurden alle sieben Feuerwehren in das Feuerwehr Haus nach Katzelsdorf gerufen. Dort angekommen, begann die Übung mit einem Vortrag über die richtige Vorgangsweise bei einer Personensuche. Anschließend wurden die verschiedenen Aufgaben erteilt und dann begann die Suche nach den zwei vermissten Kindern, die sich beim Fahrradfahren in der Au verletzt hatten. Nach einer knappen halben Stunde war Bereich mit einer Länge von ca. 350 und einer Breite von ca. 120 Metern abgesucht und das Übungsziel erreicht, denn beide Kinder wurden gefunden. Nach der Übungsbesrechung beim Sonnenblumenkindergarten wurden alle teilnehmenden Kameraden noch zu einer Jause zum Heuerigen Böhm eingeladen.

Unsere Feuerwehr nahm mit dem RLFA 2000 und 9 Kameraden an der Übung Teil.

 

12.10.2012 - Heißausbildung im Brandcontainer

Hochzeit JürgenVom 12. bis 14.10.2012 fand am Gelände der Feuerwehr Sollenau wieder die Heißausbildung im Brandcontainer, die sogenannte "inside fire attack", statt. Der eigens dafür aus Deutschland angereiste Container fand nicht nur bei den Atemschutzgeräteträgern aus dem Bezirk Wiener Neustadt großen Anklang.

Unter den 93 teilnehmenden Atemschutztrupps waren auch einige aus den benachbarten Bezirken vertreten. Auch von unserer Feuerwehr nahmen zwei Trupps dieses Angebot in Anspruch.

Der erste Trupp, bestehend aus FM Johannes Doria, FM Lukas Koller und FM Aleksandar Popov, trat bereits am Freitag um 13:20 Uhr zur Ausbildung an. Nach kurzer Unterweisung durch einen Ausbilder, begann die 20-minütige Übung. Über eine enge Stiege ging es hinab in den ersten Raum des Containers, wo die Trupps befeuerte Gasflaschen erwarteten. Nachdem diese Hürde gemeistert war, ging es in den zweiten Raum. Dort gab es mehrere Übungsobjekte. Nach erfolgter Türöffnung kommt dem Trupp ein simulierter "flash over" entgegen, der die Luft auf bis zu 600 Grad aufheizt. Sobald die Umgebungsluft gekühlt wurde, geht es weiter mit einem Fettbrand, der mit einem Topfdeckel abgelöscht werden soll. Ist auch diese Station gemeistert, steht dem Ausmarsch nichts mehr im Weg und die 20 Minuten sind vorbei. Anschließend setzt sich der Trupp mit seinem Ausbilder zusammen und diskutiert eventuelle Verbesserungen der Einsatztaktik. Nach genau demselben Schema lief die Ausblildung für unsere Kameraden FM Christoph Fingerlos, OFM Michaela Thurner und OFM Roland Watzek ab, die am Sonntag die Ausbildung absolvierten.