Montag, 11. Dezember 2017
Notruf: 122
Mannschaftsfoto

Freiwillige Feuerwehr Frohsdorf

Die Wehr Frohsdorf wurde am 26.12.1899 al Filiale der F.F. Lanzenkirchen mit Sitz in Frohsdorf gegründet, organisiert durch den Hauptmannstellvertreter von Lanzenkirchen Georg Lechner. 1904 erfolgt der Bau eines neuen Feuerwehrhauses. 1945 brannte infolge der Kriegswirren ein Großteil von FroManschaftsfoto 1925hsdorf, da „niemand zum Löschen da war“. Nach dem Krieg erfolgte der Neuaufbau der Wehr.

In den nächsten Jahren wurden von den heimgekehrten Feuerwehrmännern Einsätze teils noch mit Pferdebespannung und später mit gebrauchten Autos durchgeführt.

In den Jahren 1975 bis 1978 wurde ein neues Feuerwehrhaus gebaut. Im ersten Stock wurde die Gendarmerie untergebracht, welche 2002 nach Bad Erlach übersiedelte.

Von 1983 bis 2013 wurden fünf Fahrzeuge angekauft. Während früher die Feuerwehr hauptsächlich bei Brand- und Hochwassereinsätzen zu Hilfe gerufen wurde, gab es in den letzen Jahren hauptsächlich technische Einsätze. Ein Feuerwehrmann hat auch die Plicht immer wieder Übungen und Schulungen zu besuchen.

Die Feuerwehr Frohsdorf ist bis in die heutige Zeit bemüht, ihren Vorbildern nachzueifern, wenn auch bereits 117 Jahre seit der Gründung vergangen sind.

 

EINER FÜR ALLE – ALLE FÜR EINEN

 

EhrendamenEhrendamen auf dem Foto:
Die Ehrendamen (Mädchen) waren bei früheren Feierlichkeiten einer Feuerwehr immer ein Teil der (musste) dazu gehörte. Die Mädchen waren mit weißen Blusen und dunkelblauen Röcken bekleidet. Ihre Aufgabe war es, die Festkomitees zu unterstützen. Es wurden Festmascherl, Tombolalose, Ehrengaben, ect verkauft-verteilt. In den früheren Zeiten waren diese auserwählten Mädchen auch froh, einmal in der Öffentlichkeit zu stehen.