Mittwoch, 01. Dezember 2021
Notruf: 122

Beiträge aus 2008

06.12.2008 - Interne Abschlussübung mit dem neuen RLF A 2000

Bei der internen Abschlussübung auf dem Firmengelände der Fa Giefing wurden heuer an einem verunfallten PKW die Gräte des neuen RüstLöschFahrzeuges getestet, deren Handhabung geübt und die Technik verfeinert. Mit den Hebekissen wurden Betonplatten angehoben, beim Fahrzeug wurden die Glasscheiben herausgesägt, die Airbagsicherung angelegt, mit dem Stempel verbogene Säulen ausgerichtet, mit Schere und Spreizer Türen und Dach geöffnet und zu guter Letzt wurde dann das brennende Fahrzeug mit der Schnellangriffseinrichtung gelöscht. Der Kommandant zeigte sich mit der sehr gut organisierten Übung zufrieden und lobte den Einsatzeifer der Kameraden.

03.12.2008 - Brandeinsatz im BORG in Wr. Neustadt

Am 03. Dezember wurde die FF-Frohsdorf mit dem Steig um 18:00 Uhr zur Unterstützung zu einem Brandeinsatz in Wiener Neustadt alarmiert.

Bei der Ankunft am Einsatzort stand das Dach des Turnsaals vom BORG bereits im Vollbrand. Wir führten mit dem Steig die Brandbekämpfung am Dach durch und unterstützen die anderen Einsatzkräfte mit unserem Fahrzeug. Des weiteren sorgten wir für eine Ausleuchtung von einen Teil der Einsatzstelle.

Es waren etwa 150 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.
Unsere Fahrzeug rücke um 21:30 Uhr wieder in das Gerätehaus ein.

19.11.2008 - Feuerwehr Frohsdorf modernst ausgerüstet

Die Feuerwehr Frohsdorf ist "fahrzeugtechnisch" wieder voll einsatzbereit und modernst ausgerüstet. Denn am Mittwoch fuhren Kommandant HBI Christian Woltran, KdtStv. BI Franz Swoboda, V Ferdinand Riegler, Zeugmeister BM Jürgen Watzek, Fahrmeister OLM Willi Koger und Fahrzeugverantwortlicher FM Peter Scherz nach Leonding in die Zentrale der Fa. Rosenbauer, um das neue RüstLöschFahrzeug zu übernehmen. Auch wurden die sechs Kameraden von einem Mitarbeiter der Firma einen ganzen Tag lang auf jedem einzelnen Gerät eingeschult. Erst spät am Abend kamen sie dann im Feuerwehrhaus an, wo das Feuerwehrfahrzeug von einer begeisterten Menschenmenge in Empfang genommen wurde. Auch die Patin des RLF 2000, Frau Margit Giefing, gratulierte dem Kommandanten und seiner Mannschaft zum neuen Fahrzeug und wünscht viele unfallfreie Ausfahrten und ein gesundes Nachhausekommen.

RLF-2000Technische Daten zum RLF 2000:
Mercedes-Benz -1629 - 4 x 4 - ATEGO,
R6-Zylinder Euro-4 Dieselmotor, Direkteinspritzung,
Abgasturbolader, Hubraum: 6370 cm³;
max. Leistung: 210 kW (286 PS),
Synchrongetriebe mit 6 Vorwärtsgängen,
Permanenter Allradantrieb; Verteilergetriebe mit Geländeuntersetzung und Längsausgleichssperre,
Gesamtgewicht 15.500 kg,
Mannschaftsbesetzung 1:8, Löschwassertankinhalt: 2400 Liter, Schnellangriffseinrichtung Hochdruck mit 60 Meter Schlauch, Schaumschnellangriffseinrichtung mit 20 Meter Schlauch,
Wasserwerfer: 2400 Liter/Minute, Flutlichtmast,
Seilwinde Zugkraft 5 Tonnen, Pneumatischer Hebe- und Rettungssatz, 425 Meter Schlauchmaterial, 3 Pressluftatmer, Feuerwehrrettungssäge, Greifzug, Hochleistungslüfter, Katastrophenschutzpumpe, Schaufeltrage, Schere, Spreizer.

RLF-2000RLF-2000RLF-2000

14.11.2008 - Unterabschnitts - Funkübung in Eichbüchl

Die Unterabschnitts-Funkübung wurde heuer von der FF Eichbüchl organisiert und ausgearbeitet. Die Kameraden der FF Frohsdorf fuhren mit zwei Fahrzeugen und 11 Mann aus. Unterabschnitts-Kommandant HBI Woltran Christian lobte die sehr gut vorbereitete Übung und freute sich über die insgesamt sehr zahlreich erschienenen Kameraden.
Es waren fast 50 Mann/Frau des gesamten Unterabschnitts bei dieser Abschlussübung dabei.