Dienstag, 25. September 2018
Notruf: 122

WDLA B & S

Wasserdienstleistungsabzeichen in "Bronze" und "Silber"

Wasserdienstleistungsabzeichen Bronze und SilberDas Wasserdienstleistungsabzeichen kann man in den Stufen Bronze, Silber und Gold erwerben. Zusätzlich gibt es eine sogenannte Meisterklasse, den Zillen-Einer sowie eine Mannschaftswertung, bei denen es alle nur um Platzierungen geht.

WDLA in „Bronze“ und „Silber“
Die Bewerbsstrecke besteht aus einer „Schub-“ und einer „Ruderstrecke“. Nach dem die Knoten abgefragt wurden (in Bronze einen und in Silber zwei), geht es mit dem eigenen Bewerbsgerät (3 Schubstangen, 3 Ruder und angelegter Rettungsweste) zu der Bewerbsstrecke.
Nach dem Besetzen der Zille ist eine genau definierte Strecke zu bewältigen.

Dabei ist im Bronzebewerb der Kranzel- bzw. der Steuermann fix eingeteilt. In Silber werden diese vor der Fahrt ausgelost. Bei der „Schubstrecke“ ist die Zille mittels Schubstange bzw. Schiffshaken ca. 600 Meter stromaufwärts zu schieben.
Bei der „Ruderstrecke“ muss die Zillengasse, dies sind drei fix verheftete Zillen, auf denen Tore montiert sind, richtig durchfahren werden.