Freitag, 23. Februar 2018
Notruf: 122

Funkleistungsabzeichen

FunkleistungsabzeichenDer Bewerbe um das Funkleistungsabzeichen ist eine Leistungsprüfungen im Sachgebiet "Nachrichtendienst". Dieser Bewerb wird einmal pro Jahr zentral abgehalten, wobei die Vorbereitung für diesen Bewerb auf der Bezirksebene durchgeführt wird.

Der Bewerber hat dabei 6 Disziplinen zu absolvieren und kann dabei max. 300 Punkte erreichen.
Für jede Minute, die bei der Erfüllung der Aufgaben vom Zeitlimit übrigbleibt, wird dem Bewerber für die Reihung bei Punktegleichheit ein Punkt gutgeschrieben.

SireneDer Bewerber hat folgende Bewerbsdisziplinen zu absolvieren:

  • Erstellen und Absetzen einer Alarmierung sowie Überprüfung der Funksirenensteuerung mittels Störungsleitfaden
  • Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen
  • Lotsendienst
  • Arbeiten in der Einsatzleitung
  • Einsatzsofortmeldung (Lagemeldung)
  • Fragen aus dem Funkwesen

Zum Erreichen des Niederösterreichischen Feuerwehr - Funkleistungsabzeichens sind insgesamt 200 Punkte erforderlich. In jeder Disziplin muss der Bewerber min. 30 Punkte erlangen. Die über 200 Punkte hinausgehende Anzahl zählt nur für die Reihung der Bewerber. Bei Punktegleichheit erden zur Reihung die gutgeschriebenen Zeitpunkte herangezogen.

Erreicht ein Bewerber die geforderten 30 Punkte in einer Disziplin nicht so gilt diese Disziplin als nicht bestanden. Wenn bei einer oder zwei Disziplinen das Bewerbsziel nicht erreicht wird so genügt es diese Disziplinen beim nächsten Bewerb zu wiederholen. Ansonsten muss der Bewerber den gesamten Bewerb wiederholen.
Wenn der Bewerber bei den einzelnen Disziplinen die 30 Punkte erreicht, aber die geforderte Mindespunkteanzahl von 200 Punkten nicht erreicht, so ist ebenfalls der komplette Bewerb zu wiederholen.